· 

Gefräßiger Spatz

So viele Gebänderte Prachtlibellen habe ich noch nie gesehen - es waren mindestens hundert an einem kurzen Abschnitt der Lippe. Mit den Libellen-Experten Elisabeth und Wolfgang Postler war ich unterwegs, um Nahaufnahmen, Flüg-, Jagd- und Paarungsverhalten der eleganten Flieger zu filmen. Die beiden erkennen jede Libelle innerhalb von Sekunden, finden selbst das grünste Weibchen mitten in einer grünen Wiese und können selbst das seltsamste Libellen-Verhalten zuverlässig interpretieren. Eine unschätzbare Hilfe!

Die Libellen-Weibchen kamen aber nicht so recht in Stimmung: Die Männchen saßen ungeduldig auf Knospen von Teichrosen, um den Damen ihre prächtigen Reviere zu zeigen, aber die Weibchen blieben trotz des schönen Wetters lieber in der Wiese sitzen.

Am Nachmittag passierte es dann aber doch: Eine männliche Prachtlibelle konnte ein Weibchen davon überzeugen, dass er der Tollste mit dem großartigesten Revier war, und die Paarung begann. 

In dem Moment jedoch, in dem die Kamera schussbereit war, schoss ein Feldsperling heran und schnappte sich die Libellen im Doppelpack. Dass meine Hauptsdarsteller quasi direkt vor dem Objektiv aufgefressen werden hatte ich auch noch nicht erlebt.